Welfenlab - Leibniz 
                        Universitšt Hannover Welfenlab Leibniz Universitšt Hannover

3D Welten - Eine Untersuchung zur Visualisierung wissenschaftlicher Daten mit Spiele-Engines

Dominik Sarnow, Leibniz Universität Hannover, Studienarbeit
06/2005

Die Unterhaltungsindustrie ist ein grosser und wichtiger Markt geworden und es flie√üen beachtliche Summen in die Entwicklung neuer Game Engines. Ausserdem, und das ist ein entscheidender Vorteil der Game Engines gegen√ľber anderen 3D-Visualisierungsprogrammen, ist die Anschaffung der Software wesentlich g√ľnstiger. Der Gedanke liegt also nahe, dieses Potential zu nutzen.

 

 

Am Institut f√ľr Mensch-Maschine-Kommunikation, Fachbereich Graphische Datenverarbeitung wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut f√ľr Bergbau und Vermessungstechnik einsturzgef√§hrdete H√∂hlen mit Hilfe eines Lasers vermessen.

 

 

 

 

In zwei darauf folgenden Diplomarbeiten von Bijan Frajollahi und Karl-Ingo Friese, wurden aus den Punktwolken, die eigentlichen Höhlen in Form von Dreiecksflächen, so genannten Triangle Mesh rekonstruiert. Es gab mehrere Messungen an verschiedenen Punkten in der Höhle und mit Hilfe eines Visualisierungsprogrammes konnten sie dargestellt werden.

Ziel und Motivation dieser Studienarbeit ist es nun an die voran gegangenen Schritte anzukn√ľpfen und die H√∂hlen begehbar zu machen, mit Hilfe einer der heutigen kommerziellen Game Engines. Bei der Rekonstruktion war das Augenmerk auf eine m√∂glichst genaue, detaillierte Darstellung der H√∂hlen gerichtet. Hierf√ľr war es unter anderem notwendig die Datenmenge zu verkleinern, (d.h. die Anzahl der Dreiecke reduzieren) ohne die Topologie zu ver√§ndern.

 

Links:

Contact: Karl-Ingo Friese

Top | Last Change 17.08.2011 | Editorial Responsibility 
| Imprint | © FG Graphische Datenverarbeitung