Welfenlab - Leibniz 
                        Universitšt Hannover Welfenlab Leibniz Universitšt Hannover

Blending mit Coonsflächen

Julian Schmidt, Leibniz Universität Hannover, Studienarbeit
05/1998

Diese Studienarbeit ist eingebunden in ein Projekt der Abteilung K-DOE-16 bei VW Wolfsburg. Aufgabe dieses Projekts ist es, verschiedene Methoden zur Aufbereitung und Korrektur dreidimensionaler graphischer Daten zur Verf√ľgung zu stellen, insbesondere Fl√§chengeometrien durch z.B. Neuapproximationen zu vereinfachen.

Ziel dieser Studienarbeit in dem Rahmen ist es, gegebene dreidimensionale Fl√§chen neu zu berechnen und einen nach Vorgabe erstellten Patchverband zu liefern. Dies dient der Einordnung von gro√üen, un√ľbersichtlichen Patchverb√§nden in neue, vorgegebene Strukturen und dem Stopfen von "L√∂chern", die in dem gegebenen Patchverband auftreten k√∂nnen. Eine m√∂gliche Anwendung ist, aus einem Patchverband aus sehr vielen, kleinen Patches einen gr√∂ber strukturierten Patchverband zu erzeugen, der dann aufgrund der geringeren Datenmengen f√ľr den weiteren Gebrauch leichter und besser zu handhaben ist.

Vorgegeben werden f√ľr die Erzeugung des neuen Patchverbandes dessen Randkurven, sowie Punktlisten auf diesen Randkurven und damit verbunden der darunterliegende alte Patchverband. Diese Informationen werden dazu verwendet, Blendfl√§chen, die sogenannten C^1-Gordon-Coons-Fl√§chen, zu berechnen.

Kontakt:

Top | Last Change 26.04.2009 | Editorial Responsibility 
| Imprint | © FG Graphische Datenverarbeitung