Welfenlab - Leibniz 
                        Universitšt Hannover Welfenlab Leibniz Universitšt Hannover

Entwicklung eines modularen Clusterframeworks

Nicola Hauke, Leibniz Universität Hannover, bachelor thesis
03/2012

Ein Gro√üteil der heutigen Anwendungen nutzen die parallele Ausf√ľhrung von Programmen zum verringern der Rechenzeit. Die Parallelisierung erfolgt dabei meist in feinster Handarbeit und erfordert viel Zeit.

Das Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung eines Frameworks, dass die Parallelisierung von Programmen einerseits und den eigentlichen Entwicklungsprozess besser unterst√ľzen soll. Dabei soll das Framework mit einer Share-Nothing Architektur ein stabiles System bieten, dass ohne weiteren Aufwand die einzelnen Programmkomponenten parallel ausf√ľhren kann. Dazu soll das System modular gehalten werden, sodass die entwickelten Module leicht f√ľr jedermann verwendbar sind. Daf√ľr werden klare Interfaces zur Kommunikation ben√∂tigt.

Technisch wird das ganze √ľber die ZeroMQ Bibliothek und einer Serialisierungsbibliothek wie Google Protocol Buffers implementiert werden. Dadurch wird es auch m√∂glich sein Module in verschiedenen Programmiersprachen zu schreiben.

Kontakt: Maximilian Klein

Top | Last Change 26.04.2009 | Editorial Responsibility 
| Imprint | © FG Graphische Datenverarbeitung